Wie Sie helfen können & Benita Quadflieg Stiftung

Das Haus Mignon konnte in den letzten drei Jahrzehnten schon Hunderten von Kindern helfen. Und auch für die Zukunft gibt es konkrete Pläne und Visionen. Um die hohe Qualität unserer Arbeit dauerhaft aufrechtzuerhalten, sind wir als gemeinnütziger Verein neben den behördlichen Pflegesätzen auf zusätzliche Spenden angewiesen. Für die professionellere Zusammenarbeit mit privaten Geldgebern und anderen Stiftungen wurde 2011 die Benita Quadflieg Stiftung gegründet (die Namensgeberin Benita Quadflieg begründete das Haus Mignon). Die Möglichkeiten, das Haus Mignon zu unterstützen, sind vielfältig. Wenn auch Sie helfen möchten, so wenden Sie sich bitte an:

 

Benita Quadflieg Stiftung

Christian-F.-Hansen-Straße 5

22609 Hamburg

Telefon: (040) 43 27 14 74

Fax: (040) 43 27 14 75

Ansprechpartnerin: Stefanie Tapella

E-Mail: info@benita-quadflieg-stiftung.de

 

Oder spenden Sie auf das Konto der

Benita Quadflieg Stiftung

GLS Gemeinschaftsbank eG

IBAN: DE87 4306 0967 2031 6045 00

BIC: GENODEM1GLS

(wenn möglich mit einem Hinweis auf den gewünschten Verwendungszweck)

 

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.benita-quadflieg-stiftung.de

Der Vorstand der Benita Quadflieg Stiftung
Der Vorstand der Benita Quadflieg Stiftung: Stefanie Tapella, Maya Schneider, Sandra Quadflieg, Ruth Enste (v. l. n. r.).

Beispiele für zusätzlich benötigte Mittel

  • Für die verschiedenen Therapien, die wir anbieten, sowie unsere Frühförderung müssen wir aufgrund der großen Beanspruchung fortlaufend neue Therapiematerialien anschaffen, die in der erforderlichen Qualität recht teuer sind.
  • Um die Zukunft des Kinderhauses langfristig abzusichern, hat die Benita Quadflieg Stiftung 2013 den Kauf der Immobilie in Nienstedten koordiniert. Die Refinanzierung und Kreditabzahlung sind nur mit Hilfe privater Geldgeber realisierbar.
  • Nicht alle Therapien und Aktivitäten, mit denen wir die im Kinderhaus lebenden Kinder und Jugendlichen stabilisieren und in ihrer Entwicklung unterstützen, sind durch die behördlichen Pflegesätze abgedeckt. So sind wir z. B. beim therapeutischen Reiten, bei einzelnen Lern- und Musiktherapien, aber auch bei Hobbys, Ausflügen und Ferienreisen auf Spenden angewiesen.

  • Es gibt in Hamburg etliche Kinder, die dringend Frühförderung oder Therapien benötigen, aber aus Familien kommen, die keinen Anspruch auf Kostenübernahme durch die Ämter haben und selbst über keine ausreichenden Mittel verfügen (z. B. Ausländer, die noch keinen offiziellen Aufenthaltsstatus haben). Um bei der Förderung der Kinder nicht wertvolle Zeit zu verlieren, suchen wir private Geldgeber für die erforderlichen Maßnahmen.
  • Die durch uns angebotene Musiktherapie auf der Früh- und Neugeborenenstation im UKE wird ausschließlich durch Spenden finanziert, von denen Therapiematerialien, Insturmente, Tontechnik und die Therapeuten bezahlt werden.
  • Die etwa 40 Meter lange Fortuna ist ein hundert Jahre altes Traditionsschiff, das ständig teure Wartungs- und Ausbesserungsarbeiten erfordert. Da mit den Törns keine Gewinne erzielt werden und die in Rechnung gestellten Reisekosten nicht annähernd kostendeckend sind, kann das Angebot nur mithilfe privater Geldgeber aufrecht erhalten werden. Auch für Kinder aus einkommensschwachen Familien, die selber die Fahrt nicht bezahlen können, suchen wir Unterstützer.

Haus Mignon

Postanschrift:

Sternstr. 106
20357 Hamburg

Tel.: (040) 82 27 42 10
Fax: (040) 82 27 42 42

info@haus-mignon.de

 

Frühförderstelle

Haus Mignon
Sternstr. 106
20357 Hamburg
Tel.: (040) 40 18 55 56
Fax: (040) 40 18 54 24
fruehfoerderung@haus-mignon.de

 

Kontoverbindung

IBAN:
DE54200505501253123630

BIC:
HASPDEHHXXX